Aktuelles

< ISU GRANDPRIX, NHK Trophy in Japan
20.11.2022 19:19 Alter: 70 days
Kategorie: Aktuelles

Eischnelllaufen: Vanessa Herzog zurück am Weltcuppodest. 2. über 500 Meter in Heerenveen.

Neuer österreichischer Rekord im Teamsprint durch Farthofer, Gschwentner und Odor.


Vor knapp zwei Jahren, am 30. Januar 2021, stand Vanessa Herzog zuletzt am Podium in einem Weltcuprennen. Exakt an jenem Ort, im Thialf von Heerenveen, wo sie ihr letztes Stockerl eroberte, beendete sie die Wartezeit auf das nächste. Als Zweite über 500 Meter verpasste die 27-Jährige ihren möglichen achten Weltcuperfolg um 27 Hundertstel, freute sich trotzdem über das Comeback am Podium. Gabriel Odor landete in 1:48.39 auf Rang zwölf in der Division B über 1.500 Meter. "Ich bin ganz zufrieden mit der eingefangenen Erkältung. Erhofft habe ich mir aber mehr, aber in Calgary geht es dann weiter", berichtete der 22-Jährige, der abschließend gemeinsam mit seinen Teamkollegen Ignaz Gschwentner und Alexander Farthofer im Teamsprint auf Platz elf landete. In 1:24:55 unterboten sie den bestehenden Österreichischen Rekord um knapp eine Sekunde.

Ergebnisse:
500 Meter Frauen, Division A:
1. Min-Sun KIM (KOR) 37.21
2. Vanessa HERZOG (AUT) 37.48
3. Jutta LEERDAM (NED) 37.51

Teamsprint Männer:
1. CHINA 1:19.55
2. NIEDERLANDE 1:19.86
3. USA 1:19.90
11. ÖSTERREICH (Farthofer, Gschwentner, Odor) 1:24.55

1.500 Meter Männer Division B:
1. Dmitry MOROZOV (KAZ) 1:45.95
2. Alessio TRENTINI (ITA) 1:46.09
3. Moritz KLEIN (GER) 1:46.25
12. Gabriel ODOR (AUT) 1:48.39