Aktuelles

< 26. Eiscup 2022
27.11.2022 20:10 Alter: 63 days
Kategorie: Aktuelles

Eisschnelllaufen: Neunter Rang für Alexander Farthofer (SC Wörgl) beim 1. Junioren-Weltcup in Finnland

Jeannine Rosner (USCI) 10. im Massenstart


Am Abschlusstag des ersten Saisonweltcups der Juniorinnen und Junioren eroberte der 17-jährige Tiroler Alexander Farthofer einen Top Ten Platz im Massenstart. Als Zweiter des Halbfinales qualifizierte er sich souverän für den Endlauf und belegte dort im Schlusssprint den sechsten Platz. Damit beendete er den Wettkampf als Neunter, da einige seiner Kontrahenten sich bei den Zwischensprints besser platzieren konnten.

„Das Halbfinale war noch gut, im Finale hätte ich selbst von mir mehr erwartet“, berichtete der Wörgler nach dem Rennen. Ebenfalls in den Top Ten landete bei den Juniorinnen Jeannine Rosner. Die Innsbruckerin beendete den spektakulären Wettbewerb als Zehnte. „Mit dem Rennen bin ich auch sehr zufrieden“, resümierte die 16-Jährige.

Die Burgenländerin Katharina Mezgolits als auch der Tiroler Julian Zimmerling scheiterten im Semifinale, im Finale der U23 gab es Rang 13 für Anna Molnar. Über 500 Meter landete Rosner auf Rang 18, bei den Junioren wurde Farthofer über die kürzeste Distanz 23ter. Für Zimmerling gab es Platz 42, Enrico Gerber della Pietra beendete den Sprintwettkampf auf Platz 45.
Die zweite Einzeldistanz des Tages führte über 1.500 Meter, wo Rosner den 25. Rang belegte. Bei den Junioren wurde Farthofer 24ter, seine Teamkollegen Gerber della Pietra und Zimmerling positionierten sich auf 39 und 41.

Am kommenden Wochenende wartet dann schon der zweite Saisonweltcup, der ebenfalls in Seinäjoki in Finnland ausgetragen wird.